Musik – Kreativität – Lebendigkeit - Trommeln

Über mich

Musik begleitet mich schon mein ganzes Leben. Aufgewachsen in einer Familie, die eine lange musikalische Tradition hat, bekam ich mit 5 Jahren meinen ersten Unterricht ganz klassisch auf dem Klavier.

Nach dem Gitarrespielen am Lagerfeuer folgte die Kirchenorgel, mit der ich als Jugendliche die Chance bekam, als Organistin mein erstes Geld zu verdienen. Nach dem Abitur studierte ich in Wien Musiktherapie und Musikethnologie.
Ich entdeckte während dieser Zeit zwei für mich prägende Bereiche von Musik:
- das Improvisieren (hauptsächlich am Klavier)
- das Trommeln.

Das Interesse an „Weltmusik“ war zwar schon in meiner Jugend geweckt, aber bisher nicht in die Praxis umgesetzt. Als ich 1980 nach München kam, verging noch einige Zeit mit dem Spielen von Trommeln verschiedener anderer Kulturen (indische Tabla, südamerikanische Conga und Bombo) und dem indonesischen Gamelan „Cara Bali“, bevor ich mich wieder der afrikanischen Musik zuwandte.

Seit vielen Jahren spiele ich nun intensiv die westafrikanische Djembe, trete mit meiner Gruppe TamTamFoli http://www.tamtamfoli.de auf und unterrichte seit längerer Zeit.

Musik war und ist für mich immer eine wunderbare Möglichkeit mit den verschiedensten Menschen auch aus fremden Kulturen in Kontakt zu kommen.